Spende an das Kinderzuhause e.V.

Die Präsidentin des Lions Club Neunkirchen-Burbach im Freien Grund, Barbara Feld (Mitte), und der Inhaber des Optikfachgeschäftes Optik Oehm in Neunkirchen, Andreas Oehm (r.), überreichten dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins Kinderzuhause Burbach e. V., Friedhelm Jung (l.), hohe Spendensummen aus Benefizkonzert und Weihnachtsaktion.

Förderverein Kinderzuhause macht Bewohner-Wünsche wahr

Ein bisschen ist mir bei jeder Spendenübergabe wie an Weihnachten zumute – bekennt Friedhelm Jung, der wiedergewählte 1. Vorsitzende des Fördervereins Kinderzuhause Burbach e. V. gerne. Warum? „Weil wir mit dem Geld unserer Spender unseren Bewohnern im Haus Burgweg ihre kleinen und großen Wünsche wahr machen können.“ Davon, welche Projekte und Bewohner-Wünsche der Förderverein in der vergangenen Zeit finanziert hat, konnten sich auch Barbara Feld, amtierende Präsidentin des Lions Club Neunkirchen-Burbach im Freien Grund, und Andreas Oehm, Inhaber von Oehm Optik in Neunkirchen, ein Bild machen. Einerseits beeindruckte die beiden Spender die einladende, offene, fröhliche Atmosphäre im Haus Burgweg, in dem 28 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit körperlichen, geistigen, seelischen Handicaps oder komplexen Mehrfachbehinderungen dauerhaft leben, andererseits die professionelle Betreuung und vielfältigen Therapiemöglichkeiten.

„Dafür, dass diese lebensfrohe Atmosphäre weiterhin für unsere Bewohner und ihre Familien eine erlebbare Selbstverständlichkeit bleibt, braucht unserer Förderverein regelmäßig Spenden. Zum Beispiel für die Optimierung von Rollstühlen, für wirkungsvolle Musik-, Ausdruckmal-, Ergo-, Logopädie- oder Hippo-Therapien oder sinnvolle Pflege-Hilfsmittel und Medikamente“, bedankte sich Friedhelm Jung für das Engagement des Lions Clubs und des Augenoptikfachgeschäftes. Auf ganz unterschiedliche Art und Weise hatten die beiden sozialengagierten Spender Geld für den Förderverein gesammelt: Der Lions Club veranstaltete im November 2015 ein erfolgreiches Benefizkonzert mit dem Chor „Haste Töne“ in der evangelischen Kirche Burbach. Das eingenommene Eintrittsgeld, satte 1.200 Euro, war für den Förderverein bestimmt. Das Team von Optik Oehm startete vor Weihnachten eine besondere Aktion, die bei den Optiker-Kunden sehr positive Resonanz fand: 25 Euro von jeder in der Adventszeit verkauften Brille wurden für den Förderverein gespendet. Aufgestockt, auf den beachtlichen Betrag von 3.000 Euro, wurde die Summe durch die freiwillige Spende von 70 Bikern, die einen Sonntag im Sommer 2015 am beliebten Mountainbike-Event des Unternehmens teilnahmen.

„Die Förderung von Kindern liegt uns am Herzen“, betonten Barbara Feld und Andreas Oehm unisono, „gerade weil wir in unserem Alltag selten behinderten Menschen hautnah begegnen, dürfen wir sie nicht vergessen. Schön, dass eine Institution wie das Haus Burgweg und deren lebendiger Förderverein diese Menschen in den Fokus rücken.“ Andreas Oehm fördert und begleitet auch eine Weiterbildungsinitiative von Augenoptiker in Uganda aktiv. Ihm war ein ebenso weiterer Aspekt wichtig: „Als Unternehmer, dem es gut geht, möchte ich mir die Achtsamkeit gegenüber Menschen bewahren, die weniger glücklich und gesund sind. Ob sie hier in der Region oder in Uganda leben.“



Eingestellt am 30.05.2016 von A.Oehm
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)